Logo

7. Taekwondo Frühjahrslehrgang des TV Seulberg
Matthias Dülp

Logo
Die beste Darstellung dieser Seiten erhalten Sie mit einem Browser, der Cascading Stylesheets (CSS) unterstützt.

Matthias Dülp

4. Dan Taekwondo, 6. Dan TTK-Ju-Jitsu, 2. Dan Nihon Tetsuken-Ryu Jiu-Jitsu, 2.Dan Karate (IMAU)

Ich begann das Budotraining 1969 in Bamberg mit dem damals exotischen Shotokan Karate. Im Laufe der nächsten Jahre wechselte ich zum Taekwondo über, weil hier die Beintechniken bevorzugt und im Wettkampf mit Punkten bewertet wurden, und legte 1976 die Prüfung zum 1. Dan Taekwondo ab.

Eine kurze aber intensive Zeit bei dem Chinesen Paul Wong Lok Chon, einige Jahre Aikido in den späten 70igern, sowie die Beschäftigung mit der Selbstverteidigung - dem Jujitsu, ließen mich früh den Wert des Crosstrainings erkennen. Übungsleiter-, Kampfrichter- und Prüfertätigkeit im Taekwondo, aber ohne aufzuhören über den Zaun zu blicken, prägten die 80iger und 90iger Jahre.

Schon damals war es mir immer wichtig Lehrgänge zu veranstalten, bei denen die ganze Bandbreite der Kampfkünste gezeigt wurde. Die prägenden Einflüsse im vergangenen Jahrzehnt waren die Beschäftigung mit verschiedenen modernen Systemen, dem Jugo Ryu Toide der IMAU und dem Kyusho Jitsu des AoDenkouKai, durch die ich vermehrt zu einer "historischen" Sicht auf die Kampfkünste kam.

Im TatsuToraKai-Deutschland bin ich derzeit Prüfungsreferent (Jujitsu) und freue mich auf viele weitere Jahre des Übens und Lernens, auch wenn langsam Ersatzteile (Hüfte) notwendig werden.