Logo

6. Taekwondo Frühjahrslehrgang des TV Seulberg
Lehrgangsbericht

Logo
Die beste Darstellung dieser Seiten erhalten Sie mit einem Browser, der Cascading Stylesheets (CSS) unterstützt.

Ein Lehrgang der Spitzenklasse

Zu dem diesjährigen 6. Taekwondo Frühjahrslehrgang des TV Seulberg 1898 e.V. vom 10.bis 12. Juni, waren insgesamt rund 80 Teilnehmer, darunter viele Frauen, Kinder und Jugendliche aus 12 Vereinen erschienen. In allen 4 Teilen der vereinseigenen Hardtwaldhalle in Seulberg wurden die Lehrinhalte vermittelt, sodass die 6 Referenten bis zu 4 Lehreinheiten parallel abhalten konnten.

Als Referenten standen Sonny Jung (5. Dan Taekwondo, Diplom Sportlehrerin, Budo-Pädagogin), Taghi Mahmoudi (6. Dan TKD, Kampfrichterreferent Poomse der HTU), Andreas Gerber (4. Dan TKD, Budo-Pädagoge, TKD-Lehrer), Stefan Lechthaler (2. Dan Ju-Jutsu, Brazilian Jiu-Jitsu Trainer, Dr. Gerhard Schönberger (Nindokai- Gründer) sowie Lehrgangsveranstalter Martin Wroblinski (3. Dan TKD und TKD-Lehrer) zur Verfügung. Jeder der Referenten begeisterte die nach Leistungsgrad eingeteilten Teilnehmer mit ihren ?Spezialitäten" des Kampfsports.

?Spielerisches Taekwondo" zeigte z.B., wie das Aufwärmen und das Festigen von Techniken mit viel Spaß nicht nur in das Kinder- Training eingebaut werden kann. Der Schwerpunkt des Lehrgangs lag aber vor allem in der Selbstverteidigung (SV). Ob SV mit Taekwondo-Techniken, SV am Boden oder mit dem ausschließlich auf funktionierende Selbstverteidigung ausgerichtete ?Nindokai". Alles wurde hervorragend erklärt und am eigenen Leib von den Teilnehmern geübt, sodass sich jeder von der Sinnhaftigkeit und Effizienz der Techniken überzeugen konnte.

Jede Menge Theorie, Methoden, Prinzipien und Strategien wurde den durch ihr Aufmerksamkeit, Disziplin und Motivation hervorstechenden Sportlern vermittelt. Ein extra Lob wurde von allen Trainern und Lehrern allen teilnehmenden Kindern ausgesprochen, die durch ihr diszipliniertes Verhalten im Training einen sehr guten Eindruck hinterließen.

Wegen der starken Anschaulichkeit, wurde die Übungseinheit: ?Abwehr gegen Messerangriffe", allerdings nur den erwachsenen Sportlern erteilt, denen im Anschluss klar war: Einem Messerangriff kann auch ein trainierter Kampfsportler nur wenig entgegen setzen.

Rege Teilnahme gab es auch beim Schrittkampf und dem traditionellen Formenlauf (Poomse), bei dem eine Art Schattenkampf mit vorgegebenen Abwehr- und Angriffstechniken in festgelegter Reihenfolge statt findet sowie der mehrfach angebotenen ?Zen-Meditation" bei der sich nicht nur der geschundene Körper, sondern vor allem der Geist erholen und kräftigen konnte.

Außerdem wurden mehrere Übungseinheiten für Trainer und Übungsleiter angeboten. Es wurden Themen wie z.B. ?Soziale Kompetenz im Training" erläutert, was einen regen Erfahrungsaustausch der Trainer zur Folge hatte. Das gute Klima unter den Sportlern und Helfern aus dem Verein, die rundherum lobenswerte Organisation mit der hervorragenden Verpflegung machten diesen Lehrgang, der bisher der größte seiner Art in Seulberg war, zu einer bleibenden Erinnerung.

 

Kathrin Wieck, kathi(at)taekwondo.tv-seulberg.de

Weitere Links

Mehr bildhafte Eindrücke findet Ihr in unserer Photogallerie.

Lehrgangsbericht des Nindokai?Teams auf www.nindokai.de.